Schlagwort-Archive: Kerndämmung

Einblasdämmung für Ihr Haus

Hohe Kosten bei klassischer Dämmung, eine Einblasdämmung bietet oftmals eine Alternative!

Einblasdämmung für Ihr Haus

Verfüllung des zweischaligen Mauerwerks mit mineralischen Flockendämmstoffen

In der heutigen Zeit interessieren sich immer mehr Hauseigentümer für eineEinblasdämmung.

Die Technik ermöglicht es viele ältere Gebäude mit einer schlechten Energiebilanz kostengünstig zu optimieren.

Viele Eigentümer scheuen beim Gedanken an das Dämmen die zu erwartenden hohen Kosten.

Bei klassischen Dämmmaßnahmen, wie z.B. die Plattendämmung für Fassade, Kellerdecke und Dach muss meistens sehr viel Geld investiert werden. Die Investitionen rechnen sich oftmals erst mach Jahrzehnten, dann aber meist auch nur, weil die Finanzierung über günstige KFW Darlehen gesichert wurde.

Eine Einblasdämmung ist die wirtschaftliche Lösung!

Bei einer Einblasdämmung bewegen sich die Kosten im deutlich niedrigeren Bereich, viele Maßnahmen rechnen sich schon nach wenigen Jahren!

Die Arbeiten werden schnell, sauber und oft in nur einem Tag, abgewickelt. Kontruktionsarbeiten fallen bei vielen

Einbau von Hohlschichtbürsten zur Trennung gedämmter und ungedämmter Wandflächen

Einbau von Hohlschichtbürsten zur Trennung gedämmter und ungedämmter Wandflächen

Bauteilen weg, was zusätzlich die Kosten reduziert.

In den meisten Fällen wird bei der Einblasdämmung der vorhandene Hohlraum für die energetische Verbesserung verwendet und einfach verfüllt.

Aus energetisch schlechten Bauteilen werden somit Bauteile mit deutlich verbesserten Dämmeigenschaften.

Kälte kann nicht mehr eindringen und die verfüllten Elemente auskühlen. Das Resultat läßt sich sehen, die Oberflächentemperatur steigt im Vergleich zu ungedämmten Bereichen an!

Mit einer Einblasdämmung können viele Bereiche nachträglich gedämmt werden!

Die Einblasdämmung bietet dem Hauseigentümer viele Einsatzbereiche. Hohlräume wurden baujahrsbedingt z.B. bei den Außenwänden (zweischaliges Mauerwerk), oberste Geschossdecke (Holzbalkendecke), Dachschrägen, Kellerdecken (z.B. Preußische Kappendecke) und Flachdächer (Einfamilienhäuser und Wohnblöcke aus den 70er Jahren) verbaut.

Dank der Einblasdämmtechnik kann loser Dämmstoff im unzugängliche verbaute Bereiche im Haus hohlraumfrei verfüllt werden.

 Die Einblasdämmung sollte im Vorfeld gut geplant werden

Sowohl bei der Analyse im Vorfeld, aber auch bei der Verbauung der Einblasdämmstoffe empfiehlt sich eine umsichtige Planung.

Der Kunde sollte hier auf Firmen setzen, die sich schwerpunktmäßig auf diese Arbeiten ausgerichtet haben.

Mittlerweile bieten viele Handwerksbetiebe Einblasdämmarbeiten an.

Geschultes Fachpersonal mit Erfahrung ist wichtig für den Kunden!

Wenn solche Arbeiten nicht tagtäglich von dem Verbauer praktiziert werden, fehlt oft die notwendige Routine.

Das Personal ist eventuell nicht auf die Abläufe eingespielt und notwendiges Wissen zur Einstellung der Einblasdämmmaschinen (z.B. Rohdichteneinstellung / hohlraumfreie Verfüllung) ist vielleicht nur ungenügend vorhanden.

Der Auftraggeber bekommt davon zunächst nichts mit, da der Dämmstoff im Hohlraum verbaut wird und nicht sichtbar ist.
Erfahrene Einblasdämmbetriebe verbauen jährlich hunderte Baustellen, statt nur 20, 30 oder 50 Objekte!

Beim Einblasdämmung und der Verbauung sollte man auf Qualität setzen!

Die Diffusionsfähigkeit der Bauteile und die Beschaffenheit des Hohlraums sind wichtige zu beachtende Punkte.Nicht immer ist eine Einblasdämmung ratsam!

Ein guter Berater weist darauf hin, wenn  eine Einblasdämmung nicht empfehlenswert ist.

Knauf Supafil für zweischaliges Mauerwerk, TOP Dämmwert und hoch diffusionsoffen!

Knauf Supafil für zweischaliges Mauerwerk, TOP Dämmwert und hoch diffusionsoffen!

Nach Abschluss der Analyse sollte zusammen mit dem Hausbesitzer die unterschiedlichen Eigenschaften verschiedener Einblasdämmstoffe erörtert werden.


Die Einblasdämmung kann mit verschiedenen Dämmstoffen durchgeführt werden, z.B. mit loser Mineralwolle, Zellulose, EPS Kügelchen oder auch mit mineralischen Dämmstoffen wie Perlite oder SLS20.

Fa. Isokern Struck GmbH & Co. KG aus Detmold und Lehrte  empfiehlt bevorzugt Mineralwolle für die Einblasdämmung bei älteren Gebäuden!

Führende Markenprodukte zugelassener Mineralwolle im Einblasdämmverfahren ist z.B. von Knauf die Mineralwolle Timberframe & Supafil und von Rockwool das Granulat RG und das Granulat KD für das zweischalige Mauerwerk.

Bei den EPS Kügelchen gibt es mittlerweile viele Hersteller.

Einige Bekannte Produkte sind z.B. HK33 von der Firma Haupt, Joma Perl und Rigibead von Rigips.

Sack-SLS-20F

SLS20 für geringe Hohlschichten geeignet

Das mineralische Produkt SLS20 verfügt über die Wärmeleitgruppe 035.

Der Einsatz des Materials bietet sich insbesondere bei geringen Hohlschichtstärken als Hohlschichtverfüllung an, die sich mit den zuvor genannten Materialien nicht verfüllen lassen.

 

 

 

Einblasdämmung Erfahrungen von Kunden

Wie zufrieden sind bereits verbaute Kunden?

Für viele interessierte Hauseigentümer sind Kundenerfahrungen zum Thema Einblasdämmung sehr hilfreich.

Anhand vieler vorliegender Kundenerfahrungen ist es für den Interessierten einfacher, eine Entscheidung zu treffen und den geeigneten Einblasdämmbetrieb zu ermitteln.

Einblasdämmung Erfahrungen, Referenzmeinungen vieler Kunden helfen oft weiter!

Interessierte Hauseigentümer können sich anhand von Kundenmeinungen einen Eindruck über die Leistungsfähigkeit der Betriebe machen.

 

Bielefeld, Frau G. , Kundin Fa. Struck

zweischaliges Mauerwerk in Bielefeld mit Rockwool KD ausgeblasen

Referenz Ahlen

Einblasdämmung Altenbeken

Einblasdämmung  Barntrup

Referenz Beelen

Referenz Bielefeld

Referenz Borgholzhausen

Referenz Bramsche

Einblasdämmung Hiddenhausen zweischaliges Mauerwerk

Einblasdämmung Hiddenhausen zweischaliges Mauerwerk

Referenz Bünde

Referenz Damme

Referenz Detmold

Referenz Dörentrup

Referenz Dortmund

Einblasdämmung Verl, zweischaliges Mauerwerk

Einblasdämmung Verl, zweischaliges Mauerwerk

Referenz Extertal

Referenz Geldern

Referenz Gütersloh

Referenz Harsewinkel

Referenz Herford

Referenz Kalletal

Bielefeld, Einblasdämmung zweischaliges Mauerwerk

Bielefeld, Einblasdämmung zweischaliges Mauerwerk

Referenz Lage

Referenz Lemgo

Referenz Lippetal

Referenz Löhne

Referenz Mettmann

Referenz Minden

Beelen, Einblasdämmung zweischaliges Mauerwerk mit Rockwool KD

Beelen, Einblasdämmung zweischaliges Mauerwerk mit Rockwool KD

Referenz Oelde

Referenz Oerlinghausen

Referenz Paderborn

Referenz Petershagen

Paderborn, Einblasdämmung zweischaliges Mauerwerk mit Rockwool KD

Paderborn, Einblasdämmung zweischaliges Mauerwerk mit Rockwool KD

Referenz Rheda Wiedenbrück

Referenz Rietberg

Referenz Rödinghausen

Referenz Steinhagen

Referenz Verl

Wahrenholz, Einblasdämmung zweischaliges Mauerwerk mit Fillrock KD von Rockwool

Wahrenholz, Einblasdämmung zweischaliges Mauerwerk mit Fillrock KD von Rockwool

Referenz Wadersloh

Referenz Warendorf

Referenz Wesel

 

Referenzen Raum Niedersachsen

Hannover, Einblasdämmung oberste Geschossdecke mit Rockwool RG

Hannover, Einblasdämmung oberste Geschossdecke mit Rockwool RG

Referenz Bad Münder

Referenz Damme

Referenz Freden

Referenz Gifhorn

Referenz Hannover

Referenz Steinwedel

 

Referenzen Raum Hamburg

Referenz Hamburg

 

Einblasdämmung mit geprüften Marken Einblasdämmstoffen

Die Referenzobjekte wurden mit loser Steinwolle, loser Glaswolle und EPS Dämmstoffkugeln nachträglich gedämmt. Im Einblasdämmverfahren können nachträglich das zweischalige Mauerwerk, Kellerdecken, oberste Geschossdecken, Dachschrägen, Drempel, Flachdächer und offene Bodenflächen isoliert werden.

Firma Isokern Struck GmbH & Co. KG aus Detmold und Lehrte empfiehlt mineralische Flockendämmstoffe, wie lose Glaswolle WLG 035 und lose Steinwolle. Diese Dämmstoffe verfügen über einen sehr hohen Brandschutz, hohe Diffusionswerte und verbessern den Schallschutz.

Zweischaliges Mauerwerk dämmen

Knauf Supafil Handvoll

Supafil in Flockenform, vor Zerkleinerung durch Einblasdämmmaschine
Mineralwolle mit TOP Dämmwert WLG 035, KFW förderfähig

Einblasdämmung Wand –

Ältere ungedämmte zweischalige Mauerwerke bieten für den Hauseigentümer ein echtes Einsparpotenzial.

Bei der Erstellung der Gebäude hat man die Außenwände mit zwei Wänden gebaut, zwischen diesen beiden Wänden befindet sich die gewünschte Hohlschicht.

Früher ging man davon aus, dass Luft ein guter Isolator für die Wände ist. Aus diesem Grund wurde aufwendig ein zweischaliges Mauerwerk gemauert, um eine Isolierung zu erreichen.

Das Prinzip mit der Luft als Dämmung ist richtig, funktioniert bei alten Hohlschichtmauerwerken allerdings nur bedingt. Luft ist eine sehr gute Isolierung, wenn diese ruht und nicht in Bewegung ist.

In zweischaligen Mauerwerken mit Luftschicht herrschen allerdings Luftbewegungen, die das Mauerwerk eher auskühlen.

Bild 003

Dämmen des zweischaligen Mauerwerks durch Einblasdämmung

Es geht um die ruhende Luftschicht, wenn die Luft steht, funktioniert die gewünschte Isolierung. Einblasdämmstoffe setzen bei diesem Prinzip an.

Die Einblasdämmstoffe “verkapseln” Luft, so dass diese ruhend gehalten wird.

Aus diesem Grund empfiehlt sich grundsätzlich die Einblasdämmung für zweischalige Mauerwerke. Luftschichten werden zum Ruhen gebracht und die Innenwandtemperaturen steigen an.

dav

Der Hauseigentümer bekommt so mehr Wohnkomfort und spart wertvolle Energie ein.

Ihr Fachbetrieb vor Ort:

Einblasdämmbetrieb in NRW                        www.isokern.de

Einblasdämmbetrieb in Niedersachsen      www.einblasen.info